Skip to main content

Was ist das Metaverse für Marken?

Die Neuigkeit namens „Metaverse“ ist in aller Munde. In letzter Zeit gab es eine Explosion von Inhalten, die über das „neue Internet“ geschrieben wurden – Mark Zuckerberg setzt schließlich die gesamte Zukunft von Facebook darauf: „Wir werden uns effektiv von einem Social-Media-Unternehmen zu einem Metaverse-Unternehmen entwickeln“, sagt er.

Was genau ist dieses digitale Universum? Einfach ausgedrückt ist das Metaversum „eine Zukunft, in der wir unser Leben online leben“. Es ist nicht nur ein weiteres soziales Netzwerk – es ist ein ganz neuer Lebensstil – und eine neue Welt für Marken und Branding im Metaverse.

Das Metaverse ist nicht das Internet.

Die Art und Weise, wie Verbraucher online interagieren, ändert sich in digitalen Räumen rasant. Jüngere Bevölkerungsgruppen interagieren längst digital durch Social Media, Augmented Reality, VR Videospiele und immersive Games online. Wir erleben eine Revolution des Verbraucherverhaltens, die von einer digitalen Renaissance angetrieben und durch eine globale Pandemie stark beschleunigt wird. Das Metaverse verspricht etwas Neues, etwas, das die digitale Erfahrung in die reale Welt bringt und umgekehrt. Im Vergleich zum Metaverse ist das „bisherige“ Internet ein langsames, passives Auslaufmodell. Im Jahr 2021 beträgt beispielsweise die durchschnittliche menschliche Aufmerksamkeitsspanne nur noch 8 Sekunden – wann haben Sie zuletzt ein Youtube Video oder einen Blog von Anfang bis Ende geschaut?

In den letzten Jahren haben wir eine Explosion neuer Technologien wie LiDAR-3D-Scansysteme, VR-Headsets und Smartphones erlebt, die sofort hochwertige Erlebnisse rendern können und immersiv erlebbar machen. Damit haben Milliarden Smartphone Besitzer weltweit die Basis an Technologie für digitale Welten in der Hosentasche. Gepaart mit der schwindenden Aufmerksamkeit die perfekte Kombination für mehr Stimulanz. Die parallele Welt des Metaverse ist nur eine logische Konsequenz der digitalen Co-Evolution des Menschen.

Was das für Branding von Marken bedeutet? Dass das Metaverse eine Welt ist, die genau die gleichen Möglichkeiten für Marketing und Branding bietet, die die „Internet-Welt“ oder die „richtige Welt“. Marken haben jetzt eine einzigartige Gelegenheit, ihre Position im Metaverse zu beziehen. Was sind also die Vorteile für Verbraucher und Marken im Metaverse jetzt und in Zukunft?

Warum ist das Metaverse für Marken wichtig?

Wir befinden uns in der neuen Ära der Aufmerksamkeitsökonomie. Video Content ist großartig, reicht aber schon nicht mehr aus, um wirklich präsent zu sein. Wenn ein Bild 1000 Worte sagt, sagt ein interaktives 3D-Erlebnis 1000 Bilder – Faktor 1.000.000.

Um die zwingende Dringlichkeit hervorzuheben, die Marken ergreifen müssen, hier ein Beispiel: Nike hat in einem Jahr die digitale Transformation eines Jahrzehnts hinter sich. Nike ist derzeit bei 50 % digital direkt mit dem Verbraucher, in Kontakt, was zuvor bei etwa 25 % vor COVID-19 lag.

Marken werden im Metaverse zukünftig nicht nur in der Lage sein, mit jüngeren Verbrauchern in ihrem ursprünglichen Umfeld in Kontakt zu treten, sondern es eröffnen sich auch neue Möglichkeiten für versierte Marketer, einschließlich des Verkaufs von virtuellen Gütern und Immobilien über NFTs. Das Metaverse wird die Art und Weise, wie wir kommunizieren, einkaufen und Kontakte knüpfen grundlegend verändern.

Es ist jetzt an der Zeit, das Metaverse für Branding zu nutzen. Die virtuelle Wirtschaft wird im Metaverse genauso wichtig, wie die physische Wirtschaft. „Viele Marken bewegen sich intuitiv oder absichtlich in Richtung des Metaverse, das eine globale Wirtschaft schafft, die die aktuelle um ein Vielfaches übertreffen kann“.

 

Vier Hauptgründe, warum Marken sich auf das Metaverse vorbereiten sollten:

  1. … verändert das Metaverse die Art und Weise, wie wir unseren Alltag leben. Das bedeutet, dass Sie es sich nicht leisten können, dort Kunden nicht zu erreichen.
  2. … schafft das Metaverse eine ganz andere Art von Beziehung zwischen Marken und Kunden. Diese Beziehung unterscheidet sich stark von der traditionellen Kundenbeziehung und ist individueller und unmittelbarer am Mensch.
  3. … wird das Metaverse von den meisten Unternehmen noch nicht vollständig verstanden. Sie wissen nicht, wie es funktioniert, wer es verwendet, warum es nützlich ist und was getan werden muss, um loszulegen.
  4. … befindet sich das Metaverse noch in der Entwicklung. Unternehmen, die sich nicht vorbereiten, werden die Chance verpassen, Early Adopters zu werden.
Marken im Metaverse

Wie nutzen Marken Branding im Metaverse?

1. Virtuelle Stores

Virtuelle Showrooms oder vStores ermöglichen es Kunden, Rundgänge durch jeden Raum oder jede Einrichtung zu machen und mit allen Arten von Objekten zu interagieren. Von einem vollständigen Katalog von Industriemaschinen bis hin zu kleinen Werkzeugen oder technischen Prozessen ist alles möglich. Dies kann verwendet werden, um jedes Produkt in 3D zu visualisieren und mit ihm zu interagieren, von Autos über Mode bis hin zu Schmuck und digitalen NFT-Assets.

2. Produktdemos

Ähnlich zum Showroom können Produkte und deren Features in 3D vorgeführt und erklärt werden, sodass das Erlebnis zum eigentlichen Store verschwindend klein wird – ausgenommen das mögliche physische Produkt.

3. Customizer & Konfiguratoren

Ähnlich wie bei Produktdemos ermöglicht die Live-Demo von Konfiguratoren den Nutzern beispielsweise, ihr ideales Auto zu konfigurieren. Was bisher nur auf den jeweiligen Unternehmens-Websites von BMW & Co. passiert ist, kann im Metaverse am interaktiven Touchpoint unabhängig der Website funktionieren.

4. Gamified Commerce

Balenciaga veröffentlichte seine Herbstkollektion2021 in Form eines Online-Videospiels mit dem Titel Afterworld: The Age of Tomorrow. Die französische Marke Louis Vuitton hat ein iOS- und Android-Spiel entwickelt, bei dem Spieler 200 Kerzen sammeln, um faszinierende Geschichten über die Marke freizuschalten. Gamifies Commerce ist ein Format, das Spiel mit eCommerce verbindet und den Übergang von Erlebnis zu Einkauf fließend macht.

5. Virtuelle Güter

Im Jahr 2021 werden schätzungsweise mehr als 100 Milliarden US-Dollar allein auf Spieleplattformen für virtuelle Güter ausgegeben. Diese virtuellen Ausgaben bieten Unternehmen eine enorme Chance, echtes Geld mit Waren für virtuelle Welten zu generieren.

6. Virtuelle Fotoshootings

Wenn Sie einen IKEA-Katalog durchblättern, sind weite Teile der ‚Fotografie‘, die Sie sehen, Computer Generated Images (CGI). Von den Möbeln bis hin zu ganzen Einrichtungen sind ein CGI-Rendering, das 75 % der „Fotos“ in den IKEA-Katalogen ersetzt hat.

… und viele mehr!

Virtual Reality Brille

Mögliche Vorteile von Marken im Metaverse?

  1. Kundensupport in Echtzeit

    Eine Kombination aus menschlichen Agenten und künstlicher Intelligenz (KI), die durch Technologie zur Verarbeitung natürlicher Sprache unterstützt wird, ermöglicht sofortige Antworten von sachkundigen Experten, die den Kontext jeder gestellten Frage verstehen.

  2. Emotionale Kundenbeziehungen

    Einkaufen ist ein Erlebnis, das Verbraucher mit Marken verbindet, die sie lieben. E-Commerce ist in der Regel transaktional und weniger ein emotionales Erlebnis. Mit dem Metaverse können Sie neue und dauerhafte Beziehungen zu Ihren Kunden aufbauen und auch im digitalen Raum emotionale Touchpoints schaffen.

  3. Interaktiver Inhalt

    Nur 3% des Inhalts im Internet sind „interaktiv“, d. h. alles andere ist passives Betrachten (Fotos, Videos, endloses Scrollen). Interaktive Inhalte ermöglichen Erkundung und selbständiges Explorieren interaktiver Markenräume.

  4. Social eCommerce

    Alleine einkaufen ist Vergangenheit – mit Freunden einzukaufen ist magisch. Was passiert, wenn sich diese Freunde auf der ganzen Welt befinden? Onlineshopping wird zum Gruppenevent und zu einem Einkaufserlebnis mit hoher Connectivity der sozialen Gruppe innerhalb des Markenraums.

  5. 3D-Produkt-Demos

    Von virtuellen Anproben für Make-up, Brillen und Schmuck bis hin zum Betrachten von Produkten zu Hause oder im Büro bieten 3D-Produktansichten ein tieferes Verständnis Ihrer Produkte in den Augen der Verbraucher.

  6. Visualisierte Produktkataloge

    Fotoshootings sind Vergangenheit! Die Verwendung virtueller Fotoshootings spart Geld, schafft endlose Möglichkeiten und ermöglicht es Ihnen, alle Produktfotos sofort erneut aufzunehmen, ohne das gesamte Fotoshooting erneut einrichten zu müssen.

  7. Personalisierter One-to-Many-Service

    Mit dem Aufkommen von KI und Avataren werden Sie in der Lage sein, einen personalisierten Service von einem One-to-Many-Modell anzubieten, das den Verbraucher wie eins zu eins anfühlt. Dies ist der ultimative Kundenservice auf globaler Ebene.

Dies sind nur einige der Vorteile, die Sie durch die gemeinsame Wirkung von XR- und Metaverse-Technologien nutzen können, um Ihren Kunden Ihre neuen Markenerlebnisse auf eine ganz neue Art und Weise zu präsentieren.

VR und AR Erlebnisse

Wie bereiten sich Marken auf das Metaverse vor?

Marken müssen sich auf das Metaverse vorbereiten, indem sie tiefe Beziehungen zu ihren Kunden aufbauen und mit ihrer Corporate Identity für sie relevanter werden. Es reicht nicht mehr aus, nur mit dem Corporate Design eine Website oder App zu erstellen und darauf zu hoffen, dass die Leute zufällig über eine Marke stoplern. Marken müssen über alle Kanäle und Medien hinweg Verbindungen zu ihrem Publikum aufbauen.

Damit dies geschehen kann, benötigen Sie tiefe Einsichten an Ihre Marke und Zielgruppe, indem Sie Antworten auf folgende Fragen haben:

  • Sind Sie präsent, wo immer Ihr Kunde ist? Verstehen Sie, wie Kunden mit Ihrer Marke interagieren möchten?
  • Schaffen Sie Erlebnisse, die Zielgruppen das Gefühl geben, Teil von etwas Größerem zu sein?
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Botschaft über alle Touchpoints hinweg konsistent ist?
  • Wissen, was Ihre Kunden interessiert und wo sie erreichbar sind?
  • Haben Sie eine Definition, wie Sie von Kunden wahrgenommen werden wollen?
  • Wie passen Ihre Produkte und Dienstleistungen in den breiteren Kontext des Lebens Ihrer Kunden?
  • Welchen Mehrwert können Sie Ihren Kunden im Metaverse bieten?

Marken müssen sich vorbereiten, weil sie das Metaverse nicht länger ignorieren können. Sie müssen darüber nachdenken, wie sie mit Kunden im Metaverse interagieren und sich gleichzeitig der Auswirkungen des Metaverses auf die Gesellschaft bewusst sein.

 

In die Meta-Zukunft und noch viel weiter…

Die Zukunft des Metaverse ist spannend – vor allem für Marken. Ungeahnte Potenziale warten darauf, die neue Normalität zu werden. Sicher ist, dass das Metaverse hier ist, um zu bleiben. Märkte und Marketing werden diesem Trend folgen müssen, wenn sie zukünftig relevant bleiben wollen.

Wie diese Zukunft genau aussieht, weiß heute noch keiner. Wie diese Zukunft für Marken sein wird, werden wir als Designagentur aufmerksam begleiten und mitgestalten.

Benchmark Design – Designagentur München

Sind Sie auf der Suche nach einem kreativen Partner, der mit Branding und Corporate Design Ihre Marke für die Zukunft optimiert und für die Digitalisierung bereit macht? Benchmark Design ist eine Designagentur in München. Wir sind spezialisiert auf kreative und lösungsorientierte Brandings und Corporate Designs, mit denen unsere Kunden von Startup bis Konzern ihre Marke definieren und mit einem Design System zu neuer Relevanz finden.

The Benchmark Design GmbH

+49 (0) 89 458 132 21
info@benchmark-design.de

Unsöldstr. 2
80538 München
Germany

©2022 Benchmark Design