Was ist ein Brand Design System?

Ein Design System ist die modernste Art eines Design Styleguide. Anders als die passive Dokumentation einer Marke (Brand Guidelines), ermöglicht ein Design System eine aktive Sammlung von Design-Elementen, Interface-Komponenten und Gestaltungsprinzipien. Das Designsystem zeigt dadurch nicht nur die Liste wiederverwendbarer Marken-Elemente – es ist die lebendige Basis der Markengestaltung, die auf allen Kanälen der Markenkommunikation Anwendung findet.

Woraus besteht ein Design System?

Ein Designsystem besteht grundlegend aus den fließenden Übergängen von 4 Bereichen: Corporate Identity, Brand Design, Corporate Design, UX/UI Komponenten (Digital Design).

 

1. Corporate Identity im Design System

Im Corporate Identity dokumentiert es die grundlegenden Werte und Prinzipien einer Marke: Welches sind die Werte, Vision, Mission und Haltung des Unternehmens? Welche Werte sind ausschlaggebend für das Design unserer Marke?

2. Brand Design im Design System

Im Brand Design definiert das Designsystem die Marke auf einer hohen Ebene. Die Frage ist: Wie gestaltet sich die Marke? Welche Designprinzipien und Adjektive bringen die Corporate Identity stilistisch auf den Punkt? Wie soll sich die Marke anfühlen, welche Ausstrahlung hat sie?

3. Corporate Design im Design System

Im dritten Bereich dokumentiert das Designsystem, wie eine Marke konkret aussieht. Im Corporate Design sind dies alle visuellen Komponenten von Logo über Farben, Typografie, Bildwelt, Grafik, Illustration und alles, was die Marke visuell erlebbar macht.

4. UX/UI im Design System

Die digitalen Komponenten sind eine Erweiterung des Corporate Design und durch ihre Vielfalt als „Digital Design“ eine eigene Kategorie. Hier geht es nicht nur um deren generelles Aussehen, sondern um ihre plattformübergreifende Anwendung, in Komponenten wie Buttons, Textgrößen, responsive Formate, etc.

Komponenten und Inhalte eines Brand Design Systems

Welchen Vorteil haben Unternehmen von einem Design System?

Unternehmen, die ein Brand Design und zugehöriges Design System in Erwägung ziehen, ist eine große Frage nach dem Wert gegenüber der Investition. Ein Design System ist mehr als die passive Dokumentation einer Marke und daher in seiner Struktur und im Ergebnis komplexer. Das zeichnet sich natürlich im Aufwand der Erstellung ab – jedoch sorgt ein Designsystem nachhaltig für einen Wert, der sich täglich steigert.

Branding mit Design System ist ein systembasierter Ansatz für das Design einer Marke. Das System liefert mit Tools, Vorlagen und Richtlinien eine nachhaltige Basis, aus der die gesamte Markenkommunikation einer Organisation entstehen kann. Das alltägliche Design einer Marke wird hiermit wesentlich effizienter und konsistenter und gibt jedem Mitarbeiter der Organisation ein Tool an die Hand, das ihm Sicherheit und Geschwindigkeit garantiert.

5 Gründe, warum ein Brand Design System für jedes Unternehmen wertvoll ist:

1. Ein Brand Design System liefert schnellere und bessere Ergebnisse

Jede Marke muss für ihr Branding und Marketing konsistente Markenerlebnisse gestalten. Die Effizienz in diesem Prozess ist wichtig, denn die meisten Mitarbeiter sind keine Designer – sie müssen ohne zusätzliche Ausbildung mit wenigen Handgriffen eine konsistente Markenkommunikation gestalten können. Ineffizienz kostet Zeit und diese kostet Geld. Ein Designsystem mit Inhalten wie richtige Markenrichtlinien, Designraster und andere Tools erleichtern die Produktion von Marketing und Kommunikation. In einer Zeit, in der Marken auf immer mehr Kanälen und auf diverse Arten kommunizieren müssen, hilft ein zentrales Designsystem für einfache, hochwertig reproduzierbare Designs der Marke.

2. Design Systeme schaffen Konsistenz schaffen und Vertrauen

Eine Marke ist nur so gut, wie die Konsistenz, mit der sie kommuniziert wird. Wenn von Erstkontakt bis zum Kauf durchschnittlich 7 Touchpoints nötig sind, um einen Betrachter zu konvertieren, sollten diese 7 Touchpoints mit der Marke aus einem Guss sein. Ein Designsystem macht genau das: es hilft Marken, konsequent und konsistent ein einheitliches Bild abzuliefern, das Interessenten in Erinnerung bleibt. Das schafft Vertrauen und dadurch gestalten sich Markenerlebnisse, die sich auf vorhersehbare Weise entfalten, indem man kontinuierlich die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe erfüllt. Designsysteme sind daher perfekt für Marken, wenn es darum geht, Konsistenz zu schaffen. Sie integrieren sich in die Kommunikation der Marke über alle Medien hinweg und schaffen so die einheitliche Wahrnehmung von online bis offline.

3. Ein Design System schafft Unternehmensidentität – innen und außen

Je größer ein Unternehmen ist, umso schwieriger ist es die Markenkommunikation über alle Abteilungen hinweg konsistent zu halten. Im Alltag von Unternehmen und Mitarbeitern ist es fast Gesetz, dass Unterlagen und Dokumente von Web Design bis Power Point ein Eigenleben entwickeln und mit der Zeit ihre Form verlieren. Ob durch Notwendigkeit oder die gestalterische Ambition von Mitarbeitern – die Marke verliert an Konsistenz und mit dieser verliert die Marke an Identität. Ein Designsystem, das die operativen Bedürfnisse von Abteilungen und Bereichen im Unternehmen berücksichtigt, macht es für alle viel einfacher, bei der Kommunikation mit verschiedenen Zielgruppen die Markenkommunikation aufrechtzuerhalten. Wenn die Kommunikation darüber hinaus sowohl Markengerecht als auch kontextbezogen ist, entsteht konstant ein stimmiges Bild – beim Betrachter alsauch beim Anwender intern. Diese gleichbleibende Qualität im Brand Design ist das, was eine stabile Wahrnehmung der Marke erzeugt.

4. Ein Design System senkt laufende Kosten

Mit einem Design System haben sie nicht nur eine starke Marke, sondern auch die Basis, aus der Konsistenz und Markenwahrnehmung entsteht. Im Alltag heißt dies für Ihre Organisation: weniger Fehler, verbesserte Effizienz, effektive Kommunikation, flexibles Marketing, Sicherheit in der Anwendung. Natürlich sind das alles Faktoren, die im Normalfall Zeit kosten und Mitarbeiter von ihrer eigentlichen Arbeit abhalten. Marke sollte nicht das Zentrum der Arbeit an einer Präsentation sein. Ein Designsystem schafft daher den Rahmen, indem die Arbeit stattfindet. Dieser Shift senkt laufende Kosten und Aufwände – und dies täglich und fr mehrere Abteilungen und Mitarbeiter. In einer Welt, in der Marketing und Branding immer mehr an Bedeutung gewinnt, wächst ohne Design System der laufende Aufwand stetig mit. Ein Design System senkt laufende Kosten durch Systematisierung nachhaltig.

5. Ein Design System verbessert das Risikomanagement

„Risikomanagement“ ist wahrscheinlich nicht das Erste, was uns bei Brandig und Design in den Sinn kommt. Ein gutes Designsystem macht jedoch genau das: es sichert das Design durch seinen systematischen Ansatz gegen Fehler ab. Sein System garantiert Wiederholbarkeit und damit reduziert es im Prozess von alltäglichem Design, Marketing, Branding und Co. das Ausführungsrisiko, indem es wiederholbarer Sicherheit gewährleistet. Markendesignsysteme sind speziell dazu da, Marken dabei zu helfen, Konsistenz und Sicherheit in der Ausführung zu schaffen. Bereits die Erstellung des Design Systems ist ein Prozess, der sicherstellt, dass die Ergebnisse mit der Geschäftsstrategie übereinstimmen. Es vermindert auch das Risiko subjektiver Präferenzen in der alltäglichen Anwendung, indem es die Designentscheidungen auf strategische Ziele und betriebliche Anforderungen definiert und ausgerichtet hat.

Design System versus Brand Guidelines

Designsysteme helfen Marken nicht nur aus den genannten messbaren Gründen, Kosten zu senken, sie helfen ihnen auch, aktiver und schneller zu reagieren – in Trends, Medien, Marketing und Co. Konsistenz ist Key und ein Brand Design System sichert diese und lässt Marken qualitativ hochwertig und stringent erscheinen. Brand Guidelines und Styleguides sind dadurch nicht obsolet – sie sind der passive kleine Bruder von Designsystemen, die aktive Anwendung im Alltag von Unternehmen finden. Die Dokumentation von Marken ist schön und gut – die aktive Anwendung ist jedoch das, was mit dem gedruckten Styleguide oft mit unter den Tisch fällt. Unternehmen, denen Konsistenz und großartige Markenerlebnisse für das Vertrauen und für die Loyalität ihrer Kunden wichtig ist, schafft ein Brand Design System die strategische und operative Basis für die Überholspur auf der Markenkommunikation.

Benchmark Design – Designagentur München

Sind Sie auf der Suche nach einem kreativen Partner, der mit Branding und Corporate Design Ihre Marke für die Zukunft optimiert und für die Digitalisierung bereit macht? Benchmark Design ist eine Designagentur in München. Wir sind spezialisiert auf kreative und lösungsorientierte Brandings und Corporate Designs, mit denen unsere Kunden von Startup bis Konzern ihre Marke definieren und mit einem Design System zu neuer Relevanz finden.

Benchmark Design

+49 (0) 89 458 132 21
info@benchmark-design.de

Oskar-von-Miller-Ring 20
80333 München

©2021 Benchmark Design